b2 logo nrw kaoa rz rgb300dpi 2013 07 29Die Berufswahlvorbereitung nimmt an der Marienschule einen hohen Stellenwert ein. Die Teilnahme am Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss – Neues Übergangssystem Schule-Beruf NRW“ wurde bereits zum Schuljahr 2014/15 beschlossen. Seitdem werden die Standardelemente gemäß Erlass vom 28.01.2014 nach und nach umgesetzt.

Die berufliche Vorbereitung soll alle Schüler/innen zu einer begründeten und selbstbestimmten Anschlussperspektive verhelfen. Sie gibt den Schülern/innen Hilfen zur Entscheidungs­findung und unterstützt die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung. Außerdem werden konkrete Hilfen zur Informationsbeschaffung, zur Bewerbung und zum Vorstellungsgespräch vermittelt. Dabei werden Arbeitstechniken vertieft, die in unterschiedlichen Fächern schon ab Klasse 5 eingeführt und eintrainiert worden sind. Fertigkeiten wie Auffinden und Nachschlagen von Informationen, kommunikative Fähigkeiten, wie Briefe verfassen und Anliegen formulieren, sowie Gesprächstraining.

Berufswahlvorbereitung findet in allen Klassenstufen und fächerübergreifend statt, vorwiegend jedoch in den Fächern Deutsch, Politik und Sozialwissenschaften in den Jahrgangsstufen 8 bis 10.

 

 

Hier kannst Du einen kurzen Film (ca. 3 min) zur Berufswahlvorbereitung ansehen.

 

Berufsberatung

siehe Infos unter "Berufswahl und Beratung"

 

Maßnahmen zur Berufswahlorientierung an der Marienschule

Klasse 8

Erste praktische Erfahrungen außerhalb des Unterrichts sammeln die Schüler/innen durch die Teilnahme an der Potentialanalyse und durch die Berufsfelderkundung. Bei der Potentialanalyse, die in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft durchgeführt wird, bekommen die Schüler/innen eine Rückmeldung zu ihren Stärken und Potentialen. Diese Erkenntnisse sollen sie dann in unterschiedlichen Berufsfeldern erproben und anwenden. Dazu erkunden die Schüler/innen an jeweils einem Tag drei unterschiedliche Betriebe.

Zudem ermöglichen wir allen Schüler/innen die Teilnahme am Girls‘Day / Boys‘Day.

Alle Maßnahmen werden durch ein Portfolioinstrument „Berufswahlpass NRW“ vor- und nachbereitet.

Auf einem Elternabend im 1. Halbjahr wird das Konzept zur Berufswahlorientierung präsentiert und erläutert.

Klasse 9

Im ersten Halbjahr der Klasse 9 besuchen die Schüler/innen das Berufs­informationszentrum (BIZ) in der Agentur für Arbeit Coesfeld.

Im Mittelpunkt der Jahrgangsstufe 9 steht ein zweiwöchiges Schülerbetriebspraktikum in einem selbst gewählten Ausbildungsbetrieb. Diese Zeit wird anschließend in einer Praktikumsmappe dokumentiert und ausgewertet.

Nach oder auch schon vor dem Schülerbetriebspraktikum erhalten alle Schüler/innen die Chance einer persönlichen Beratung durch die Berufsberatung der örtlichen Arbeitsagentur. Sie bekommen dafür zu Beginn der Klasse 9 einen Beratungsbogen, in dem sie ihre persönlichen Beratungswünsche, -ziele und Vereinbarungen dokumentieren. Weitere Beratungsangebote finden im neuen „Berufswahlorientierungsbüro“ statt.

Zum Ende der Klasse 9 wird ein eintägiges Bewerbungstraining in Zusammenarbeit mit örtlichen Anbietern durchgeführt.

In der letzten Schulwoche nehmen alle Schüler/innen an einem viertägigen Praxiskurs in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft teil. Diese ganz praktischen beruflichen Tätigkeiten sind ein willkommener Abschluss des Schuljahres.

Klasse 10

Am Ende der Klasse 9 oder zu Beginn der Klasse 10 müssen sich die Schüler entscheiden und ggf. bewerben.

Die schulischen Möglichkeiten nach Klasse 10 werden vor allem im ersten Halbjahr vorgestellt. Hierzu findet beispielsweise ein Elternabend statt und die Berufskollegs der Region stellen den Schülern ihr Bildungsangebot in der Marienschule vor.

Überblick über die außerunterrichtlichen Maßnahmen (Änderungen und Ergänzungen sind nicht ausgeschlossen):

Tabelle Maßnahmen Berufswahl

 


Berufswahlvorbereitung findet in allen Klassenstufen und Fächern statt, vorwiegend jedoch im Deutschunterricht und im Politikunterricht der Klassen 9 und 10.Berufswahlvorbereitung im Unterricht

 

Klasse 8:

Politikunterricht
- Meine Berufswahl – was kann ich, was interessiert mich, was passt zu mir?
- Einführung Portfolioinstrument (Berufswahlpass NRW)
- Vor- und Nachbereitung der außerunterrichtlichen Maßnahmen zur Berufswahlorientierung
- Menschen und ihre Arbeit

 

Klasse 9 und 10:

Politikunterricht
- Auf dem Weg zur Berufswahl
- Arbeit mit den Medien der Arbeitsagentur
- Durchführung von Internetrecherchen zu ausgewählten Berufen und Betrieben
- Kennenlernen des dualen Ausbildungssystems
- Vor- und Nachbereitung der außerunterrichtlichen Maßnahmen zur Berufswahlorientierung


Deutschunterricht
- Analyse von Stellenanzeigen
- Erstellung schriftlicher Bewerbungsunterlagen
- Schreiben von berufsbezogenen Texten wie Protokolle, Berichte

Weitere unterrichtliche Maßnahmen zur Berufswahl sind in den Lehrplänen der einzelnen Fächer beschrieben.

 

Kooperationen

Im Rahmen der Berufswahl nehmen Kooperationspartner eine zentrale Stellung ein, um den Jugendlichen einen Einblick in die berufliche Wirklichkeit zu vermitteln.

Die Marienschule hat ein breites Netz an Kooperationen aufgebaut. Von zentraler Bedeutung ist die gute Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur und der Stadt Dülmen (z.B. Ausbildungsmesse). Aber auch zu den Verbänden, Kammern und einer Vielzahl von Betrieben pflegen wir einen guten Kontakt.

Am Beispiel der Kooperation mit der Firma Kordel wird deutlich, wie gute Zusammenarbeit gelingen kann.

Kooperationsvertrag mit der Firma Kordel

Bei der Kordel Antriebstechnik GmbH, ein Hersteller von Lagern, Getrieben und Antriebselementen, lernen die Schülerinnen und Schüler der Marienschule Berufe, Arbeitswelt und Karrierewege kennen. Die Kooperationsverträge wurden am 17. November 2011 von Vertretern der Schule und des Unternehmens in einer Feierstunde bei Kordel in Dülmen unterzeichnet. Die Zusammenarbeit ist eingebunden in das Projekt „Partnerschaft Schule – Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen.

Ziel der IHK-Initiative ist es, den Schülern den Übergang in den Beruf zu erleichtern und Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Auf diesem Weg wollen wir die Unternehmen und das Wirtschaftsleben für die Schüler/innen interessant und greifbar machen“, erklärte Sandra Beer, Projektleiterin bei der IHK Nord Westfalen, bei der Vertragsunterzeichnung. Viele Schulabsolventen wüssten gar nicht um die großen Möglichkeiten und Karrierechancen im dualen Ausbildungssystem und setzten ihre Schulkarriere fort, obwohl eine Berufsausbildung für sie passender wäre. Das Projekt biete Schülern, aber auch Lehrern die Chance, Betriebe hautnah kennenzulernen und sich für Wirtschaft nachhaltig zu begeistern.

 


Nützliche Hilfen und Internetlinks

Das Internet bietet eine Fülle an Informationen. Gerade im Bereich der Berufswahlorientierung gibt es viele empfehlenswerte Angebote, mit denen man sich umfassend informieren kann. Der Prozess der Berufswahlorientierung fordert immer wieder Eigeninitiative. Diese Auflistung soll dabei behilflich sein.

 

Berufliche Orientierung NRWB2 Logo NRW KAOA RZ RGB300dpi 2013 07 29

http://www.berufsorientierung-nrw.de

Alle Hintergrundinformationen des Ministeriums für Schule und Bildung rund um die berufliche Orientierung!

 

b4 logo planet beruf2www.planet-beruf.de

ist ein umfangreiches Informationsangebot der Bundesanstalt für Arbeit zur Berufswahlvorbereitung für Schüler/innen und Eltern.

Die Seite hilft bei der Orientierung, Informationsbeschaffung und Entscheidung.

Es bietet beispielsweise sehr gute Informationen zum Thema Bewerbungstraining ("Wie bewerbe ich mich?")

  • Bewerbungsmappe
  • Auswahltests
  • Vorstellungsgespräche

und vieles mehr


BERUFENET

b7 berufenetwww.berufenet.arbeitsagentur.de

Berufsinformationen einfach finden - die Datenbank für Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen der Bundesagentur für Arbeit ist mit ihren Suchfunktionen eine übersichtliche Hilfe bei der Informationsbeschaffung.

 

b6 logo berufe checkerBerufe Entdecker

www.planet-beruf.de/schuelerinnen/mein-fahrplan/berufe-entdecker/

Du hast noch gar keine Ahnung, wohin dein beruflicher Weg gehen soll? Dann ist der BERUFE Entdecker für dich genau richtig. Aber auch wenn du schon ungefähr weißt, welchen Beruf du ergreifen möchtest, kannst du mit dem BERUFE Entdecker prüfen, ob deine Interessen auch zu deinem Wunschberuf passen.

 

 

Berufe TV

https://www.berufe.tv/

Das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit zu vielen Ausbildungs- und Hochschulberufen.

  

Check-U: Dein Weg zu Ausbildung und StudiumCheck U agentur fuer arbeit

https://www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt/

Anhand deiner ermittelten Stärken hilft „Check-U“ dir herauszufinden, mit welchen der vielen Ausbildungsberufe und Studienfelder du dich bei deiner Berufsorientierung näher beschäftigen solltest.

  

b6 csm kursnet e1a1262a81KURSNET

www.kursnet.arbeitsagentur.de/

Kursnet ist Deutschlands größte Datenbank

 

JOBBÖRSEcsm Jobboerse.de Logo 6264571236

www.jobbörse.de

Hier findet man eine vielzahl von Jobangeboten.