Info vom 20. März 2014

Neuer SchriftzugSeit Ende Februar gibt es den Namenszug und das Logo der Marienschule neu in Rot- und Blautönen vor dem Haupteingang – ein Werk des Dülmener Künstlers Fritz Pietz, das er gemeinsam mit Schülern aus sechs Klassen der Schule realisiert hat. 

Auf der Suche nach einem regionalen Künstler wurde die Schule bei Fritz Pietz fündig. „Wir waren restlos begeistert von seinem Vorgehen.“ Und so grundierte Fritz Pietz Multiplexplatten aus wetterfest verleimter finnischer Birke, färbte sie weiß. Seine Frau Doro Kunze malte das Schullogo auf die Platte für die Stirnseite der Betonstele, und der 63-jährige Künstler sägte an die 300 Holzplättchen aus.
Grundiert und weiß gestrichen, lagen sie dann am Tag der Zeugnisausgabe im Februar Schülern aus sechs Klassen vor, die sie in 20-Minuten-Phasen mit jeweils zwei Farben individuell bemalen konnten. So entstanden hunderte Unikat-Plättchen mit zwei aus dem Schullogo entnommenen Rot-Tönen sowie zwei konternden Blautönen. Aus den Plättchen klebte Fritz Pietz dann den Schriftzug auf die große Holzplatte.
„Die Gestaltung ist symbolisch für unsere Schule: viele Individuen – eine Gemeinschaft“, so Nicole Hashemian, die sich freute, dass eine zweckgebundene Spende ein Drittel der Kosten abdeckte. Der Rest stammte aus dem Baumaßnahmen-Etat der Schule.